Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

08. Dezember 2023

Kreistag beschließt: Gebühren für Abfallbehälter bleiben 2024 stabil

Der Kreistag des Landkreis Grafschaft Bentheim hat am Donnerstag, den 7. Dezember 2023, einstimmig beschlossen, die Gebühren für die Abfallbehälter in 2024 stabil zu belassen. Es wird damit für 2024 keine Erhöhung der Behältergebühren geben. Angepasst werden ausschließlich die Gebühren für die zusätzliche und kostenpflichtige Sperrmüllabholung und die Abgabe von Mehrmengen an Restmüll über den AWB-Restabfallsack.

Bei den kostenlosen Abfuhren von Sperrmüll (je nach Größe der Restmülltonne einmal bis dreimal im Jahr) ändert sich nichts. Für die darüber hinausgehenden und kostenpflichtigen Sperrmüllabholungen werden ab 2024 69,00 Euro anstatt 58,00 Euro pro Abholung berechnet. Die Abgabe eines AWB-Restabfallsacks (50L) an den Wertstoffhöfen kostet ab dem nächsten Jahr 4,00 Euro (bisher 3,00 Euro). Die Erhöhung dieser Gebühren ergibt sich aus dem CO2-Preisaufschlag, der ab 2024 bezahlt werden muss, denn ab 1. Januar unterliegen auch Abfälle der CO2-Bepreisung. Zudem wird im Rahmen der LKW-Maut, von der auch die Müllfahrzeuge betroffen sind, ein Preis-Aufschlag für CO2-Emissionen fällig.

Für den Haushalt 2024 des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) könne auf finanzielle Rücklagen zurückgegriffen werden, die in den Vorjahren gebildet werden konnten, teilt Christoph Bröcker, Leiter des AWB, mit. Dadurch müssten trotz steigender Kosten für die Abfallentsorgung die Behältergebühren aktuell nicht erhöht werden.

Eine Übersicht über die aktuell geltenden Gebühren ist unter dem Menüpunkt „Abfallgebühren“ zu finden. Ebenso sind die Gebühren im Abfallplaner 2024 und in der Abfall-App nachzulesen. Nähere Informationen erteilt außerdem das AWB-Kundencenter unter der Telefonnummer 05921 96 1666.

Diese Meldung teilen